Häufig gestellte Fragen

an C. R. Scott

Wie erfahre ich davon, wenn es etwas Neues von dir gibt?

Du kannst meine Neuigkeiten über Facebook, Instagram, Amazon, KindOfBook, Snipsl oder den Newsletter abonnieren. Nimm das, was dir am besten gefällt! Mein Tipp wäre der Newsletter. Der erscheint in der Regel nur bei Neuerscheinungen und bietet exklusive Gewinnspiele an.

 

 

Wie kommst du auf all deine Ideen?

Gute Frage. Ich glaube, ich habe einfach eine rege Fantasie. Manchmal muss ich nur ein Lied hören, unter der Dusche stehen oder im Bett liegen - schon überkommt es mich und ich habe die erste Idee für eine neue Geschichte. Musik inspiriert mich besonders, ebenso wie eine Laufrunde durch den wundervollen großen Wald um die Ecke. Wenn ich dann einmal die Grundidee habe, spielt sich die komplette Handlung vor meinem inneren Auge ab wie ein Film. Das muss ich dann "nur" noch mitschreiben wie eine Protokollantin. Na ja, überarbeiten muss ich es dann natürlich auch noch. :-)

 

 

Kannst du mir Schreibtipps geben?

Es gibt keine Formel, die zwangsläufig zu einem "guten" Roman führt. Und wenn, dann habe ich sie noch nicht entdeckt. ;-) Denn wer bestimmt, welche Romane gut sind? Sind meine Romane gut, nur weil sie sich gut verkaufen? Eine schwierige Frage! Schreiben sollte einer Leidenschaft entspringen und durch stetige Übung gefestigt werden. Am besten schreibt es sich, wenn man es fest in den Alltag integriert. Das ist wie mit dem Vokabelnlernen: Lieber jeden Tag ein bisschen als einmal die Woche länger. Bleib im Schreibfluss und hab Spaß dabei, pack noch eine Prise Kritikbereitschaft dazu, dann können wunderbare Dinge entstehen! Möchtest du außerdem markttauglich schreiben, dann werde dir zu anfangs über dein Genre und deine Prämisse im Klaren. Dazu empfehle ich die Fachliteratur von John Truby und Lajos Egri.

 

 

Was kannst du gegen Schreibblockaden empfehlen?

Ich denke, Schreibblockaden können aus drei verschiedenen Gründen auftreten. Erstens: Wenn du überarbeitet bist. Dann gönn dir eine Pause und auch räumlichen Abstand - das braucht jeder mal. Zweitens: Wenn du nicht (mehr) hinter dem Text stehst. In dem Fall könntest du überprüfen, was genau dich an dem Manuskript stört. Eine Szene zu löschen und neu zu schreiben, ist keine Schande und kann Spaß machen, es kann dir sogar Auftrieb geben. Das kommt in den besten Kreisen vor und kann den Text verbessern. Und drittens kann es zu einer Blockade kommen, wenn du dich in Perfektion verirrst. Hab keine Angst davor, wenn dein Text nicht gleich perfekt ist. Überarbeitet werden kann er hinterher immer noch - von dir oder jemand anderem. Schreib erst mal drauf los und sorge dafür, dass sich die Seiten füllen und die Handlung vorangeht.

 

 

Ich habe einen Roman geschrieben. Könntest du ihn lesen?

Leider habe ich dafür keine Ressourcen frei. Es gibt aber im WWW tolle Plattformen für genau solche Zwecke. Viel Spaß und viel Erfolg!

 

 

Wie gehst du mit negativen Rezensionen um?

Neue Bewertungen zu meinen Romanen lese ich mir regelmäßig durch. Ich freue mich über jeden, der sich diese Mühe macht, unabhängig davon, wie viele Sterne er vergibt. Jede Rezension hilft! Wobei das jetzt kein Aufruf zu lauter 1-Sterne-Rezensionen sein soll. ;-) Es ist ein Privileg, vom kreativen Schreiben leben zu können, das weiß ich. Wer daran festhalten will, darf nie müde werden, den Markt zu beobachten. Aber ich verstehe mich auch als Künstlerin, die ihren eigenen Stil verfolgen möchte. Das KANN gar nicht jedem gefallen. Wenn ich auf eine negative Rezension zu einem meiner Romane stoße, so muss ich mir zunächst eine Frage stellen: Wird in dieser Rezension bloß grundlos beleidigt, treffen verschiedene Geschmäcker aufeinander oder spricht der Rezensent etwas Nachvollziehbares an, das ich verinnerlichen will, um mich zu verbessern? Von der Antwort auf diese Frage hängt es ab, wie ich mit der negativen Rezension umgehe. Sinnlose Beleidigungen kann ich schnell wieder vergessen. Ich habe mir sagen lassen, dass selbst solche Bewertungen den Verkauf fördern. Na dann!

 

 

Wer ist Randy aus deinen Widmungen?

Randy ist fiktiv, basiert aber auf einer realen Person, die zu Schulzeiten grundlos unfreundlich zu mir war. Mittlerweile glaube ich, dass Menschen dann gemein werden, wenn sie mit sich selbst nicht im Reinen sind. Daher bin ich dieser realen Person nicht mehr böse, sondern hoffe, dass es ihr heutzutage besser geht als damals. Aber bevor mir das klar wurde, habe ich Randy erschaffen, um jemanden zu haben, an dem ich meinen Ärger über unfreundliche Menschen auslassen kann. Jeder, der das Bedürfnis verspürt, Dampf abzulassen, darf Randy alle möglichen Dinge an den Kopf werfen. Weil er fiktiv ist, kann er das ab.

 

 

Wirst du dich auch in Zukunft als Cameo-Auftritt in deine Romane einbauen?

Dieser Running Gag macht mir immer noch Spaß und ich freue mich jedes Mal, wenn er bei meinen Leserinnen gut ankommt. Ob ich ihn ausnahmslos in jeden Roman einbauen werde, kann ich aber nicht sagen. Es muss einfach passen.

 

 

Kann man signierte Taschenbücher direkt bei dir bestellen?

Leider habe ich dafür keine Ressourcen mehr frei. Taschenbücher müssten eigens bestellt werden. Ich signiere sie aber sehr gerne auf Messen und bei anderen Gelegenheiten, die sich bieten. Dann können wir die Signatur sicherlich auch mit einem Gerspräch verknüpfen. :-) Außerdem verlose ich hin und wieder Bücher auf Facebook und in meinem Newsletter; diese Exemplare sind immer signiert und mit persönlicher Widmung versehen.

 

 

Sind deine Geschichten auch als Hörbücher geplant? Und wie sieht es mit Übersetzungen aus?

Im Moment ist das erste Hörbuch in Produktion. Dazu verrate ich bald mehr. Auch was Übersetzungen angeht, kann ich mir so einiges vorstellen. Aber konkret ist diesbezüglich noch nichts geplant.